Wechselndes Titelfoto

— Im Jahr 2018 den Traum vom Jagdschein erfüllen - hier sind die neuen Kursdaten!—

Hier sparen Sie richtig Geld!

Die Jagdschule Celler Land gewährt Ihnen verschiedene Rabatte!



Zum Angebot...

  • Prüfung in Teilen wiederholbar
  • Kurs inkl. Schulung für „Kundige Person / Trichinenprobe”
  • Prüfung bundesweit anerkannt
  • Kostenloses Abo einer Jagdzeitschrift für ein Jahr

Schulungsstandort

Der bekannte Heidedichter und Jagdschriftsteller Hermann Löns bekam die Eindrücke für seine Jagdschilderungen hauptsächlich aus seinen Pirschgängen in der Lüneburger Heide. Auch heute noch lässt dieser Landstrich mit seinem vielfältigen Wildvorkommen das Jägerherz höher schlagen.

Das Gebäude der Jagdschule
Das Gebäude der Jagdschule

Was liegt da nicht näher, als mit einer Jagdschule ein Stück weit auf den Spuren von H. Löns zu wandeln und einen Schulungsstandort in dem Landkreis aufzubauen, in welchem z.B. allein 20 % der niedersächsischen Rotwildstrecke anfallen!

Deswegen habe ich meine Schule im Landkreis Celle angesiedelt. Hier gibt es die meisten Schalenwildarten, aber auch der Schwarzstorch baut hier sein verstecktes Nest und sogar der Wolf hinterlässt wieder seine Spuren im Sand der Heide.

Der Schulungsstandort befindet sich in Hermannsburg, einem Ort im nördlichen Teil des Landkreises, umgeben hauptsächlich von Wald und Heideflächen.

Sehenswerte Heideflächen im Tiefental
Sehenswerte Heideflächen im Tiefental

Am östlichen Rand von Hermannsburg liegt der Misselhorner Hof, ein idyllisch gelegenes Ensemble von Hotel, Gasthof, Saal, Pferdeställen, Reithalle und natürlich den Schulungsräumlichkeiten der Jagdschule Celler Land.

Im Misselhorner Hof findet die Ausbildung genau die richtige Mischung zwischen Theorie und Praxis. Die theoretischen Grundlagen werden im Schulungsraum vermittelt, zur Praxis geht es dann auf die weitläufigen Anlagen des Hofes, um z.B. die praktische Waffenhandhabung zu üben oder Bäume und Sträucher kennen zu lernen.

Abends geht es in das nahe gelegene Revier zum gemeinsamen Abendansitz oder auf die unmittelbar an den Hof angrenzenden Heideflächen. Hier geht es darum, Einblicke in den praktischen Naturschutz zu bekommen und zu sehen, wie auch Jäger sich in vorbildlicher Weise einsetzen, diese kulturhistorischen Flächen in mühsamer Arbeit zu erhalten.


© Jagdschule Celler Land • 29320 Hermannsburg • Telefon: 0 50 52 / 91 31 35 • Fax: 0 50 52 / 91 26 477